HOME_2.jpg
10.jpg
5.jpg
1.jpg
courses parallax.jpg
why.png
11.jpg
9.jpg
HOME_2.jpg

willkommen


SCROLL DOWN

willkommen


10.jpg

russian-italian casting workshop


SCROLL DOWN

russian-italian casting workshop


Open call for a 14-days casting workshop in Russian and Italian language. The casting workshop is propedeutical for the general courses at the Academy. Check terms and conditions at the Russian or Italian page

5.jpg

Akademie


SCROLL DOWN

Akademie


Die Hermeneutik ist die die jüngste Wissenschaft, die sich mit dem ältesten Wissen der Menschheit beschäftigt. Es ist, als ob man über ein Ufo sprechen würde, das man auf den Ausgrabungen von Troia gefunden hätte.

In unserer Zeit hat sie am besten Hermann Hesse in seinem Roman Das Glasperlenspiel dargestellt. Da sie alle Wissenschaften und alle Künste einschließt, stellt sie deren Ziel und zugleich deren Rückgrat dar. Das Verhältnis zwischen Hermeneutik und Wirklichkeit entspricht dem Verhältnis zwischen Mythos und Wirklichkeit, zwischen Archetyp und Typ.  Man muss aber hervorheben, dass die Hermeneutik nicht über den Künsten und Wissenschaften, sondern in ihrem Dienst steht. Wenn Shakespeare im Hamlet vom Theater spricht und Stanislavskij  von Über-Überaufgabe in seinem System, dann reden sie von Hermeneutik des Theaters. Indem Sokrates die Philosophie über alle anderen Erkenntnissen stellte, ist er letzten Endes bis zur Hermeneutik der Philosophie gelangt. Die Stelle im Evangelium  „Wer Ohren hat zu hören, der höre“ ist eine kryptische Methode der Hermeneutik. Die Grundprinzipien der Hermeneutik sind mit den Grundprinzipien der Quantenphysik identisch.

Obwohl sie sehr umfangreich erscheint, handelt es sich dennoch um eine sehr genaue Wissenschaft; sie ist nicht vom Relativismus beeinflusst, weil Hermeneutikden Zweck der Dinge herausfindet, besser gesagt, sie ist der Schnittpunkt der Kategorien derSinngebiete, oder noch genauer, sie ist die geistige Analyse der Struktur und der Zusammenstellung der Stile.

Die Hermeneutik ist die die jüngste Wissenschaft, die sich mit dem ältesten Wissen der Menschheit beschäftigt. Es ist, als ob man über ein UFO sprechen würde, das man auf den Ausgrabungen von Troia gefunden hätte.

In unserer Zeit hat sie am besten Hermann Hesse in seinem Roman Das Glasperlenspiel dargestellt. Da sie alle Wissenschaften und alle Künste einschließt, stellt sie deren Ziel und zugleich deren Rückgrat dar. Das Verhältnis zwischen Hermeneutik und Wirklichkeit entspricht dem Verhältnis zwischen Mythos und Wirklichkeit, zwischen Archetyp und Typ.  Man muss aber hervorheben, dass die Hermeneutik nicht über den Künsten und Wissenschaften, sondern in ihrem Dienst steht. Wenn Shakespeare im Hamlet vom Theater spricht und Stanislavskij  von Über-Überaufgabe in seinem System, dann reden sie von Hermeneutik des Theaters. Indem Sokrates die Philosophie über alle anderen Erkenntnissen stellte, ist er letzten Endes bis zur Hermeneutik der Philosophie gelangt. Die Stelle im Evangelium  „Wer Ohren hat zu hören, der höre“ ist eine kryptische Methode der Hermeneutik. Die Grundprinzipien der Hermeneutik sind mit den Grundprinzipien der Quantenphysik identisch.

Obwohl sie sehr umfangreich erscheint, handelt es sich dennoch um eine sehr genaue Wissenschaft; sie ist nicht vom Relativismus beeinflusst, weil Hermeneutikden Zweck der Dinge herausfindet, besser gesagt, sie ist der Schnittpunkt der Kategorien derSinngebiete, oder noch genauer, sie ist die geistige Analyse der Struktur und der Zusammenstellung der Stile.                               

Obwohl sie scheinbar komplex ist, ist diese Wissenschaft jedem zugänglich und jedem zu empfehlen: sowohl denjenigen, die ihren Beruf noch nicht gewählt haben als auch denjenigen, die das Wesen ihres Berufs erschließen möchten. Es kann sich um die Hermeneutik der Musik, der Malerei, des Theaters, der Filmkunst, der Religion, der Familie, der Politik usw. handeln. Die Hermeneutik an und für sich ist nicht überlegen, sie offenbart die Möglichkeiten EurerKunsttätigkeit, Eures bewussten Dasein oder genauer sie erweitert das Dasein des Bewusstseins.

Die Kurse dauern 2 Jahre und es wird die Möglichkeit geboten, ein drittes Spezialisierungsjahr zu absolvieren.
 Zwischen den Semestern an der Akademie sind Unterbrechungen von drei bis fünf Monaten vorgesehen, die notwendig sind, umzu Hause zu arbeiten und um sich das Gelernte zu eignen.  Eine intensivere Beschäftigung wäre für die Studenten zu anstrengend. Aus diesem Grund liegt die Akademie auf einer kleinen Insel, die die zwei unentbehrlichen Bedingungen für die Arbeit anbietet: Ruhe und Schönheit. 
  Die Kurse werden von den Professoren der Akademie der Hermeneutik und von externen Pädagogen je nach beruflicher Ausrichtung der Gruppe gehalten.Sowohl die Organisation der Kurse als auch die Aufnahme in die Akademie folgen dem Prinzip lebendiger und kreativer Entwicklung. Im Unterschied zu den klassischen Universitäten, die feste Zulassungsverfahren und Curricula haben, wird das Arbeitsprogramm der Akademie ausschließlich durch den Charakter und die Möglichkeiten der gebildeten Gruppe bestimmt.

Die Akademie steht jedem offen, der sich ernsthaft mit seinem Leben auseinandersetzt.

In 2016 we have received around 1500 application forms from 73 countries from all around the world  
A theatre is currently working at the Universal Academy of Hermeneutics

Albania, Algeria, Saudi Arabia, Argentina, Armenia, Azerbaijan, Bangladesh, Belgium, Benin, Belarus, Burma, Brazil, Bulgaria, Kalmykia, Cameroon, Czechoslovakia, China, Chile, Colombia, South Korea, Ivory Coast, Egypt, Philippines, France, Gabon, Georgia, Germany, Ghana, Japan, Greece, India, England, Iran, Iraq, Ireland, Italy, Kazakhstan, Kyrgyzstan, Kurdistan, Morocco, Mexico, Moldova, Mongolia, Montenegro, Mozambique, Nepal, Nigeria, Netherlands, Pakistan, Palestine, Poland, Portugal, Democratic Republic of the Congo, Republic of South Africa, Romania, Russia, Serbia, Syria, Somalia, Spain, Sri Lanka, Sudan, Sweden, Tunisia, Turkey, USA, Ukraina, Hungary, Uruguay, Yemen, Zimbabwe

1.jpg

casting workshop


SCROLL DOWN

casting workshop


 

Open call for a 14-days casting workshop in Russian and Italian language. The casting workshop is propedeutical for the general courses at the Academy. Check terms and conditions at the Russian or Italianpage

 
 
courses parallax.jpg

Course of Study


SCROLL DOWN

Course of Study


1st Year 

Session II (6 weeks)

Dostoevskij – Plato – Nietzsche

  1. Plato and Socrates
  2. The dialogue in Dostoevskij and Plato
  3. Raskol'nikov e Zarathustra
  4. State ruling (from the Greeks to Obama); dynamics of democracy
  5. Eroticism and intellect
  6. Principles of creation
  7. Active Hermeneutics
  8. The shadow of Hamlet's father, and the shadows of Plato
  9. Theory practice

Session I (6 weeks)

Hamlet – Heidegger – Hermeneutic

  1. Principles of Hermeneutics
  2. Start of the analysis
  3. Structure and composition
  4. Relationships between content and object
  5. The game as a model
  6. Being and existence
  7. Types of consciousness
  8. Philosophy of art and art philosophy
  9. Theory practice

 

 

2nd YEAR

Session II (6 weeks)

Beckett – Gilles Deleuze – Dance – Einstein – Existentialism

  1. From Molière to Beckett
  2. The cause of dancing
  3. Gilles Deleuze; the thought dance
  4. Relativity and space
  5. Einstein; the movement through and beyond; light speed and shadows speed; geometry and poetry
  6. Kierkegaard, Nietzsche, Freud, Berdjaev, Koltès; the mirror of Europe
  7. Stanislavsky and the heart of boredom; the theatre; the old age; the eternal youth
  8. Waiting for Godot; the time, the moment, nothingness, eternity; the transcendental; the apophatic
  9. Theory practice

Session I (6 weeks)

Čechov – Music – Architecture – Psychology

  1. Čechov and Bach; polyphony
  2. Architecture of the word; music of the word
  3. Architecture of music; language of music; the word sound; the break
  4. The categories of psychology and the "non-psychological"; Psychology of the character and psychology of the work
  5. Person, character, author, actor; The line, the volume, the invisible
  6. The architecture and the cosmos
  7. Uncle Vanya and Schopenhauer
  8. Sign, symbol, archetype, humour; the game in life, playing with life, the life of the game, the game in the game, life in life, life in the game
  9. Theory practice

 

3rd YEAR

 

Session I & II (6 weeks each)

Anthropology – Theology – Mystique

  1. Leonardo da Vinci, Tarkovsky, Fellini; the language of painting and cinema
  2. Osho, Gurdjieff, Blavatsky, Gibran; the ways of the spirit
  3. "The Three Brothers" by Gurdjieff; "The Three Sisters" by Čechov; "The Brothers Karamazov"
  4. Confucius, Krishna, Tao, Kurosawa
  5. The double
    • Don Quixote – Hamlet
    • Stanislavsky – Meyerhold
    • Buddha – Christ
    • Tarkosvky – Fellini
    • Euclid – Lobachevsky
    • Richard III – King Lear
    • St. Francis of Assisi – Basil the Blessed
  6. Christ and Christianity
    • Buddha and Buddhism
    • Mohammed and Islam
  7. Theory practice

 

 

Changes in the programme can be made according to the needs of the selected group.

why.png

Sponsors


SCROLL DOWN

Sponsors


The educational activities are sponsored by

logo napoli.png
 
 
FNG.png
 

Photo gallery

Video gallery

English FAQ.jpg
11.jpg

meldeformular


SCROLL DOWN

meldeformular


9.jpg

Contact Us


SCROLL DOWN

Contact Us